12. Januar 2014 vk.admin

Manche Dinge erscheinen erst einmal sinnlos, bekommen dann aber große Bedeutung!

Perlen_der_Weisheit
Manchmal erscheinen die Dinge die wir tun für andere Menschen sinnlos. Wenn DU aber einen Sinn in deinem Tun siehst, dann lass dir von niemanden etwas anderes einreden!

Vor vielen Jahren ereignete sich an einem Strand am Mittelmeer ein fürchterliches Unwetter. Die Wellen wurden meterhoch und brachen dann am Strand. Einige Stunden nachdem das Unwetter vorbei war und der Sturm sich verzogen hatte, war der ganze Strand übersäht von Seesternen, die von der Strömung an Land gespült wurden.

Ein Mann ging am Strand spazieren und beobachtete ein kleines Mädchen, das am Wasser entlang stapfte. Die Kleine hob achtsam einen Seestern nach dem anderen auf und warf sie wieder zurück ins Wasser. Nachdem sich der Mann diese einige Zeit anschaute, ging er zu dem Mädchen und sagte zu ihr:

„Mein liebes Kind, was du hier machst bringt doch nichts. Es nicht wirklich schlau deine Zeit zu vergeuden, um die Seesterne wieder ins Meer zu werfen. Der ganze Strand ist voll davon, das macht doch keinen Sinn! Geh spielen, genieße den Tag und hab Spaß!“

Die Kleine schaute den Mann entgeistert an, blickte dann zu Boden und hob einen weiteren Seestern auf. Dann schaute sie zu dem Mann hoch und erwiderte: „Siehst du diesen Seestern?“

„Aber ja, meine Liebe!“ – sagte der Mann.

Dann warf sie den Seestern ins Meer und sagte zu dem Mann: „Für diesen einen Seestern hat das was was ich tue sehr wohl Sinn gemacht!“


Persönliche Anmerkung

Ich war vor einiger Zeit mit einem Freund in Stuttgart in der Fußgängerzone bummeln. Immer häufiger sieht man dort eine Vielzahl von behinderten und armen Menschen die betteln. Einer dieser „Bettler“ sprach uns an und wollte etwas Geld. Mein Freund ignorierte diesen Mann, ich fragte ihn wofür er denn das Geld benötig würde. Er hatte Hunger und wollte etwas zu essen. Ich gab ihm kein Geld, stattdessen kaufte ich ihm eine Kleinigkeit zu essen.

Ich weiß, dass dies nicht sehr viel verändert hat – weder für den die Menschheit, noch für meinen Geldbeutel. Doch für diesen jungen Mann hat es für einige Zeit sehr viel verändert.

Deshalb: Unterschätze nie die Wirkung deiner Handlungen, seien sie für andere Menschen noch so unbedeutend!


★ Wir freuen uns, wenn du auch diesen Betrag bewertest & kommentierst. ★

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

 


Kommentare (4)

  1. Kathi

    Hallo zusammen,

    klasse Geschichte mit einer super Metapher. Manchmal merkt man es selbst nicht mehr wie eine kleine Handlung für einen anderen Menschen eine sehr große Bedeutung haben kann. Dennoch finde ich es auch immer wieder traurig wie gefühllos andere Menschen sind und dann eine gute Tat abwerten.

    Grüße Kathi

    • Heike

      Ja Kathi ich muß auch sagen, dass ich die Geschichte sehr schön finde. Ich weiß nicht, ob wir wirklich gefühlos sind. Werden wir nicht schon so erzogen? Ich habe neulich mit meinen Kindern einen Film gesehen über Kinder an der Armutsgrenze und ich muß ehrlich gestehen, ich hätte nie gedacht, dass so ein Film soviel bei Kindern bewirken kann. Dort ging es um mehrere Familien, die sehr wenig Geld haben. Im dem Film wurde auch gesagt, dass jedes 3 Kind an der Armutsgrenze lebt . Dass hat meinen Kindern die Augen geöffnet, dass sie auch für kleine Dinge sehr Dankbar sind und nicht mehr alles für absolut selbstverständig halten. Ich glaube eher, dass wir die kleinen Dinge nicht mehr zu schätzen wissen!
      Liebe Grüße Heike

  2. Doris

    Ja genau, die Dinge müssen zuerst für DEN Menschen selbst Sinn machen, d.h. für JEDEN EINZELN SELBST. Und oft sind es gerade die kleinen Dinge, die dann – mit der Zeit Großen bewirken.
    Viele Grüße Doris

  3. Barbara

    Hallo,
    schöne Geschichte. Ich werde oft belächelt und für leichtgläubig gehalten wenn ich helfe. Doch solange ich dabei ein gutes Gefühl habe ist für mich alles gut.
    Nicht die Wirkung unserer Handlung unterschätzen – das gilt im positiven wie im negativen Sinne. Durch eine unbedachte Handlung kann man im Leben auch schreckliches Anrichten. Die Menschen sind so unterschiedlich in Ihrem Empfinden. Selbst wenn man gleich aufgewachsen ist hat man andere Erfahrungen gemacht und diese auch anders bewertet und Schlüsse daraus gezogen. Und dann kommt noch das jetzige Empfinden dazu. Das macht es manchmal nicht einfach.
    Habe den Blog gerade entdeckt, gefällt mir sehr gut. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.