26. Juni 2014 vk.admin

Persönlichkeitsentwicklung – Veränderung ist IMMER möglich!

Persoenlichkeitstraining
Persönlichkeitsentwicklung – oder wie ich sage, der Mensch lernt hoffentlich niemals aus!“
– Volker Knehr

Ach, wie oft habe ich schon den Satz gehört, dass der Mensch mit 30 ausgelernt hat, dass ab 30 der Charakter geformt ist und der eingeschlagene Weg bis zum erbitterten Ende durchgehalten werden muss. Ich bin es fast schon leid, zu erklären, dass der Mensch und sein Charakter eben nicht irgendwann aufhört mit dem entwickeln.

Wir Menschen sind ja nur, weil wir ein bestimmtes Alter erreicht haben, voll ausgebildet, voll ausgewachsen und vor allem nicht mehr veränderbar sind. Es gibt 16jährige Menschen, die sind 40 Jährigen in körperlichen oder geistigen Dingen  haushoch überlegen. Und es kann passieren, dass eben diese 40 Jährigen nochmal Vollgas geben und den 16 Jährigen wieder davon ziehen. So ist das Leben. Es ist stetige Entwicklung, und vor allem keine Stagnation. So, so viel mal zu meinem kleinen Plädoyer für die Möglichkeiten der Mensch und für die Persönlichkeitsentwicklung.

Ja und diese eben angesprochene Persönlichkeitsentwicklung hängt eben unfassbar eng zusammen mit der ständigen Sterben nach neuen Ufern. Ich möchte heute über genau diese Persönlichkeitsentwicklung sprechen, da ich in Seminaren immer wieder darauf angesprochen werde, wie man es denn schafft, seinem Leben ein Upgrade zu verpassen und weil, wie immer, wenn etwas besonders in den Fokus gerät, immer auch Halbwahrheiten oder falsche Ansichten im Umlauf sind. Deswegen öffne ich heute all denjenigen, die denken ausgelernt zu haben die Augen und erzähle allen, die zwar Lust auf ein besseres Leben haben, dafür aber noch nichts oder das falsche tun, die wichtigsten Schritte.

[divider_thin]

Persönlichkeitsentwicklung –  Was ist das?

Ich finde der Begriff Persönlichkeitsentwicklung, klingt immer etwas befremdlich. Persönlichkeitsentwicklung. Viele sagen dann, „ich habe doch schon eine Persönlichkeit. Und die gefällt mir ganz gut, und andere haben auch  nicht so viel dagegen.“ Naja gut, aber solche Gedanken haben allenfalls durchschnittlich erfolgreiche  Menschen, denn eines der höchsten Güter der Menschen ist doch die Selbstreflektion,  oder? Und wenn man einfach alles so durchwinkt, was man da den ganzen Tag so macht, dann führt das irgendwann zu Rückschritt!

Unter Persönlichkeitsentwicklung verstehe ich, dass jeder Mensch egal wie alt er ist, egal welchen Hintergrund er hat, mehr aus sich und seinem Leben machen kann. Nobody is perfect, aber es lohnt sich doch wenigstens an sich zu arbeiten, oder?

Natürlich steckt hinter Persönlichkeitsentwicklung noch so viel mehr. Es geht nicht einfach nur darum einen guten Charakter zu haben – denn der ist gerade mal Grundvoraussetzung für einen sympathischen Menschen.  Da ist viel mehr:

  • Persönlichkeitsentwicklung heißt stärker und robuster zu sein!
  • Persönlichkeitsentwicklung heißt  flexibel mit den Schwierigkeiten des Lebens umgehen!
  • Persönlichkeitsentwicklung heißt unabhängiger von anderen zu sein!
  • Persönlichkeitsentwicklung heißt offener zu sein (ohne sich verletzlich zu machen)!
  • Persönlichkeitsentwicklung heißt seine Stärken kennen zu lernen und diese auszubauen!
  • Persönlichkeitsentwicklung heißt  seine Schwächen zu kennen und diese zu Stärken zu machen!
  • Persönlichkeitsentwicklung heißt neue Fertigkeiten zu erlernen!
  • Persönlichkeitsentwicklung heißt mit Krisen und Problemen umzugehen!
  • Persönlichkeitsentwicklung heißt sich selbst immer besser kennenzulernen und zu verstehen!
  • Persönlichkeitsentwicklung heißt effizienter zu werden und zu lernen, Kräfte geschickter einzusetzen!

Zusammenfassend kann man sagen, dass Persönlichkeitsentwicklung die Auseinandersetzung mit sich selbst, mit der eigenen Vergangenheit, mit seinen Gefühlen, mit seinen Verhaltensweisen, mit seinen Glaubenssätzen, seinen Gewohnheiten ist. Oder in zwei Worten: Persönlicher Wachstum.

Forscher haben übrigens herausgefunden, dass sich die Persönlichkeit während des gesamten Lebens verändern kann. Das Veränderungspotential unserer Psyche ist sowohl kognitiv wie auch emotional gigantisch groß. Oder glaubst du, dass wir Menschen nur deshalb so lange auf der Erde sind und eine so große Überlebensfähigkeit haben, weil wir uns ab 30 auf die faule Haut legen. (Wer mehr wissen will, darf gerne hier im Spiegel weiterlesen. So viel also nur mal für alle Zweifler der Persönlichkeitsentwicklung.)

Bei Persönlichkeitsentwicklungs-Seminaren ermutige ich deshalb auch jeden sich immer und immer wieder daran zu erinnern, dass es nicht reicht nach dem Abi oder dem Studium zu sagen, „so genug gelernt, ich bin der Chef, ich weiß alles, ich bin fertig mit Entwicklung.“  Nein, Persönlichkeitsentwicklung tut jedem gut, und genau  deshalb kümmern wir uns jetzt um die Basics.

Schauen wir uns also mal, was es heißt sich selbst und seine Persönlichkeit zu entwickeln. Das wichtigste: Es gibt 7 Grundlagen gibt, die zum Grundgerüst jeder Entwicklung gehören. Ohne diese Eigenschaften, oder ohne an diesen zu arbeiten, ist auch der schönste Gedanken an eine erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung zum Scheitern verurteilt!

[divider_thin]

Persönlichkeitsentwicklung – Die 7 Grundlagen

1. Sei aufgeschlossen

Die wichtigste Voraussetzung und Grundbedingung für eine erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung ist ganz klar die Aufgeschlossenheit. Denn mal ehrlich, Schubladendenken oder Verschlossenheit vor Neuem führt zu gar nichts, außer persönlichem Stilstand. Und der macht nicht nur unglücklich, sondern auch ideenlos. Deswegen sage ich es immer wieder: Gehe aufgeschlossen durch Leben und mache die Augen auf, wenn sich eine neue Chance bietet! Sei offen wir neues, offen für neue Denkweisen, offen für neue Impulse, offen für neue Menschen und offen für deren Welten!  „Wer rastet, rostet“  heißt es doch so schön!

Es klingt zwar immer so komisch, aber Weltoffenheit ist eine Tugend, die dich im Leben weiter bringt. Vergesse plumpe Vorurteile und gebe erst einmal allem eine faire Chance. Versuche jeder Situation so weltoffen wie möglich zu begegnen.

2. Sei eigenverantwortlich

Tja, meine Lieben, ich muss es mal wieder sagen. Nur du, du ganz allein trägst die Verantwortung für dein Leben. Und darum kannst auch nur du selbst an deiner Persönlichkeit arbeiten. Überlege dir  gut, was wichtig für dich ist und was du im Leben brauchst – und vor allem was du nicht brauchst. Glaube nicht alles, was man dir sagt und bilde dir deine eigene Meinung. Sei aufgeschlossen und übernehme Verantwortung –  für dein Leben und all deine Taten. Wenn es schlecht läuft bist nur du dafür verantwortlich – und wenn du nicht ändern kannst, was passiert ist, oder dir etwas passiert, wofür du nichts kannst, dann denke immer daran: Eines kannst du immer beeinflussen – und zwar deine Reaktion!

3. Glaube an Veränderung

Veränderung ist die einzige Konstante, sagt man so schön – und das vollkommen zu recht. Alles um dich herum verändert sich, da wäre es fatal sich diesem Wandel zu entziehen. Glaube nicht an alte Denkweisen. Glaube nicht an nur eine Möglichkeit. Es gibt so viel mehr!  Sei wandelbar und halte immer Ausschau nach neuen Seiten an dir und der Welt.

4. Sei ausdauernd

Auch das sollte klar sein, aber trotzdem kann sich nach ein paar Tagen keiner mehr daran erinnern: Entwicklung braucht Zeit. Das gilt natürlich auch für die Persönlichkeitsentwicklung. Du kannst mir gerne jemanden zeigen, der seine Gewohnheiten, Glaubenssätze und sein Wesen über Nacht verändert – oder besser du kannst es versuche, denn so etwas gibt es eigentlich nicht. Außer man ist Schauspieler. Ist ja auch klar, man hat sein ganzes Leben daran gearbeitet genau so zu sein, da wäre es doch seltsam wenn man alles so leicht verändern kann.

Manche werden sagen, ich will gar nichts verändern – das akzeptiere ich, mir muss man es ja auch nicht recht machen, das muss jeder vor sich selbst verantworten können. Denke aber immer daran. Der Weg ist das Ziel und der Weg ist manchmal lang, aber es lohnt sich und jede Veränderung in die richtige Richtung macht dich stärker!  UND: Sei geduldig mit dir!

5. Orientiere dich an Zielen, nicht an Problemen

Für mich ist der richtige Blickwinkel auf eine Situation ein unfassbar wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung. Das Glas ist halbvoll, oder halbleer. Die Brille rosa oder schwarz. Und weil positives Denken und ein positiver Blick zur Persönlichkeitsentwicklung dazugehören, rate ich dir deine Problem gegen eine Zielperspektive einzutauschen. Was ich damit meine? Ab jetzt fokussierst du dich nicht mehr auf die Frage nach dem warum, sondern ausschließlich auf mögliche Lösungen. Dein Ansatz heißt:  Wie kann ich dieses Problem lösen?!  Versuche das zu sehen, was möglich ist und nicht das, was alles nicht funktioniert!

6. Sehe Fehler als das was sie sind – eine Chance

Ich erzähle dir nichts Neues, wenn ich sage, dass es immer wieder Probleme und Rückschläge geben wird. So ist das eben. Dein Ziel muss es sein, aus eben diesen Moment zu lernen. Denn mal ehrlich, sind Rückschläge nicht ein ist essentieller Bestandteil jeder Entwicklung. Wann lernen wir? Genau, wenn etwas nicht klappt und wir uns intensiv damit beschäftigen müssen! Es gibt eigentlich keine Fehler, nur Möglichkeiten zur Verbesserung!

7. Lerne Lebenslang

Lebenslanges Lernen. Genau das möchte ich dir näher bringen. Gebe dich nie zufrieden mit deinem Wissen, mit deinem Kosmos. Erweitere ihn ständig und sei so immer frisch und lebendig! Ja, wer aufhört besser zu sein, hört bald auf gut zu sein! Investiere in dich! Glaube mir besser kannst du deine Kräfte nicht anlegen!

[divider_thin]

Persönlichkeitsentwicklung – was kann ich  tun?

Und was kannst du jetzt machen, um die Persönlichkeitsentwicklung  noch stärker in dein Leben zu integrieren? Naja, du kannst auf jeden Fall diese 7 Grundlagen leben und sie zu deinen wichtigsten Eigenschaften machen – und du kannst lernen und zwar auf den unterschiedlichsten Gebieten. Du willst mehr über Bergsteigen wissen? Dann informiere dich doch einfach und besteige irgendwann selbst mal einen Berg. Wer hindert dich?

Merke dir:
Wenn du deine Persönlichkeit entwickeln willst, dann lese Bücher oder Artikel, höre Podcasts, schaue Videos/ Filme/ Dokumentationen, tausche dich mit Gleichgesinnten aus, hole dir Rat von Experten. Natürlich kannst du auch Seminare besuche. Da bekommst du das Wissen geballt und bist startklar für neue Aufgaben und wirst dabei optimal unterstützt. Sowohl von Profis, als auch von anderen Teilnehmern, die ebenso lernen wollen. Die am besten besuchten Seminare sind übrigens immer noch die mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung!

So und ein mein letzter Tipp, ist gleichzeitig der wichtigste: Verlasse deine Komfortzone! Du kennst die Komfortzone, du befindest dich immer dann darin, wenn du gemütlich auf dem Sofa sitzt und denkst „ach soweit ist ja alles gut. Ich habe noch ein zwei Euro auf der Bank und kenne die Hauptstadt von Burkina Faso. Mehr brauche ich nicht!“ Das ist aber keine Entwicklung. Das ist Stagnation. In deinem bequemen Teil deines Lebens passiert nichts Neues. Wachstum und neue Herausforderungen wollen aber, dass wir unsere bequemen Verhaltensweisen verlassen und uns aufregenden Situationen und Gefühlen stellen. Wenn man das lange genug durchhält, dann wird irgendwann die ungewohnte, aufregende Situation zur Komfortzone und man fühlt sich jetzt auch darin wohl. Die Komfortzone ist erweitert. Und genau das muss dein Ziel sein.

In diese Sinne für Erfolg bei deiner ganz persönlichen Persönlichkeitsentwicklung!

 

Tagged:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.