15. Juni 2011 vk.admin

4 weitere Schritte für noch mehr „Glücklich-Sein!“

Nach unserem letzten Newsletter haben mich viele Mails erreicht, mit der Bitte doch mal einige Tipps in Sachen „Glücklichsein“ zu verfassen. Diesem Wunsch bin ich gerne nachgekommen und habe daher ein kurzes Video aufgenommen mit knapp 15 Glückstipps.

Heute erhältst du – wie immer Gratis – weitere 4 Schritte, mit denen du  deinem Ziel „Glücklichsein“ nochmals einen Quantensprung näher kommst.

Here we go!

 

Die Bedürfnisse reduzieren

Bescheidenheit kommt von Bescheid wissen. Wer also Bescheid weiß darüber, wie wenig wir wirklich benötigen um wunschlos glücklich zu sein, ist wahrhaft frei. Ist dir schon mal aufgefallen, dass die Menschen ständig dem Glück hinterherjagen? Aber Glück kannst du nicht jagen und erst recht nicht besitzen. Glück ist ein innerer Zustand, den man nur in sich selbst finden kann.

Spannend finde ich immer wieder, dass die Menschen ins ich selbst aber nie nachschauen. Sie machen ihr Glück stets von äußeren Umständen abhängig und sobald diese äußereren Umstände wegfallen, fällt auch das Glück weg!

„Das Glück ist wie ein Schmetterling“, sagte der Meister. „Jag ihm nach und er entwischt dir. Setz dich hin, und er lässt sich auf deiner Schulter nieder.“
„Was soll ich also tun, um das Glück zu erlangen?“ fragte der Schüler.
„Hör auf, hinter ihm her zu sein.“
„Aber gibt es nichts, was ich tun kann?“
„Du könntest versuchen, dich ruhig hinzusetzen, wenn du es wagst.“

 

Diese Geschichte macht deutlich, dass man Glück nur dann findet, wenn der Verstand das Denken einstellt. In unseren Seminaren „QC Quantum Clearing“ geht es genau darum. Du erlernst die hohe Kunst, jenseits des Denkens zu gelangen, denn nur dort ist wahres Glücklichsein allgegenwärtig.

Lust auf „Glücklichsein“? Hier geht es zu unseren QC-Seminaren!

In jedem Fall aber macht es Sinn, die eigene Bedürftigkeit zu reduzieren, denn je mehr Bedürfnisse du hast, desto unglücklicher bist du.


Loslassen

Jede Bindung verursacht unweigerlich Leid, daher können wir erst dann wirklich glücklich sein, wenn wir alle Bindungen loslassen. Auch alle Erwartungen an andere Menschen sollten wir loslassen, denn jeder Mensch hat das Recht so zu sein, wie er gerade ist.

Gerade über das Thema „Loslassen“ wird in unzähligen Büchern geschrieben, doch leider wird nirgendwo so wirklich erklärt, wie man das macht!

Tatsächlich geht es auch in diesem Punkt um unsere Bedürfnisse, denn unsere unbefriedigten Bedürfnisse sind das ganze Übel. Aus ihnen entstehen sämtliche negative Emotionen, wie Ärger, Wut, Zorn, Groll und auch jedes Streitgespräch ist die Folge eines unbefriedigten Bedürfnisses.

Richtig unangenehm wird das ganze Spiel, wenn wir unter eine sogenannten zwanghaften Bedürftigkeit leiden, was bedeutet: „Unser Glücksgefühl ist zwanghaft anhängig von der Befriedigung eines oder mehrerer Bedürfnisse!“ Wenn also ein gewisser Umstand in deinem Leben eintreten muss, damit du glücklich bist, dann aktivierst du durch diesen inneren Zwang die stärkste Form des Unglücklichseins!

Auch hier wäre „QC Quantum Clearing“ ein wirklich guter Tipp, erst recht wenn man sich das IKS Mastertraining nicht leisten kann oder möchte!“

Rechtes Denken, Fühlen und Handeln

Wir alle sind permanent mit Denken beschäftigt und jeder Gedanken ist eine Art Samenkorn, aus dem etwas erwachsen muss. Vielleicht kennst du ja diesen Spruch aus dem „Talmud“:

„Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.“

 

Man könnte auch sagen:
Alles beginnt mit einem Gedanken. Dieser wird durch meist unbewusstes bewerten zu einer Emotion, aus der heraus wird dann Entscheidungen treffen und handeln. Die Folge ist ein entsprechendes Resultat oder Ergebnis. Wenn du heute also nicht das Leben lebst, dass du dir erträumt hast, dann hat das damit zu tun, wie du denkst, fühlst und handelst.

In dem Maße, wie du dein Denken, deine Emotionen und deine Handlungen steuern kannst, steuerst du auch dein Leben und somit dein Glückslevel!

 

Die Macht des ewigen Augenblicks

Wenn wir etwas tun, dann wäre es doch sinn-voll, uns ganz dem zu widmen, was wir tun. Wenn wir das nicht tun, dann verliert das, was wir tun an Wert.

 

Wenn wir Essen, sollten wir vollkommen bewusst essen. Wenn wir trinken, sollten wir vollkommen bewusst trinken. Wenn wir einer Tätigkeit nachgehen, dann sollten wir voll bewusst jeden Augenblick wahrnehmen. Was aber tun wir? Bei jeder Tätigkeit und bei jeder Handlung sind wir geistig überall, aber nicht da, wo wir sein sollten, nämlich im jetzigen Augenblick. Wir sind ständig mit Denken beschäftigt.

Leben aber bedeutet, jeden Augenblick voll und ganz wahrzunehmen, nur dann erfährst du wahre Glückseligkeit. Leben bedeutet nicht, mental den Augenblick zu verlassen um über etwas nachzudenken, was jetzt nicht IST!

 

Ich weiß, da draußen gibt es immer wieder Menschen, die solche Sätze als Schwachsinn bewerten. Fakt aber ist: „Probleme gibt es nur, wenn man ins zwanghafte Denken einsteigt! Logischerweise kann es dann auch keine Probleme (sondern nur Wahrnehmungen) geben, wenn wir das Denken überschreiten könnten.

Sorry für die Eigenwerbung, aber QC Quantum Clearing ist genau dieser Zustand des erfüllten Augenblicks! Ein Zustand jenseits des Denkens!

 

Versuche nun nicht alle Schritte gleichzeitig zu gehen, sondern erlaube dir, einen nach dem anderen umzusetzen. Ich versichere dir: „Jeder einzelne Schritt, richtig ausgeführt, macht dich sofort glücklicher!“

Have FUN and be HAPPY!

Tagged: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.