Business

14 Tipps, was du von sogenannten Losern lernen kannst!

Geld
Von sogenannten Losern etwas lernen? Von den Versagertypen, denen du einigermaßen verächtlich aus dem Weg gehst? Wer nicht zu stolz ist, kann jedoch auch von diesen Menschen etwas lernen und das Gelernte für den eigenen Erfolg nützen.

Tipp 1: Leiste dir den Luxus einer gesunden „Wurstigkeit“

Oftmals als Loser bezeichnete Typen sind zuweilen herrlich unabhängig. Sie haben es gelernt, Spott und Verachtung, schräge Blicke und dumme Bemerkungen in unbekümmerter Gleichgültigkeit an sich vorüberziehen zu lassen. Diese innere Unabhängigkeit ist vielen erfolgreichen Karrieremenschen längst verloren gegangen. „Wurstigkeit“ kann – wohl dosiert – auch frei machen und damit jene Distanz zu den Nörglern und Besserwissern schaffen, die selbst wieder ein Baustein für den Erfolg ist.

Weiterlesen

Die 3 vernichtenden Denkweisen über Geld

Geld
Es war einmal ein Millionär, der an seinem Pool saß und herzzerreißend weinte. Er hatte allen Grund dazu. Denn wie jeder weiß, macht Geld allein nicht glücklich. So konnte sich der arme Reiche beispielsweise nicht sicher sein, wer seine echten Freunde waren. Vielleicht mögen mich die anderen nur wegen meines Hab und Guts?, schluchzte er. Doch plötzlich wischte sich der Mann die Tränen aus dem Gesicht und eilte in seine Villa. Von dort aus rief er in seiner Firma an, um die sofortige Entlassung der drei schlechtesten Mitarbeiter zu veranlassen. Dabei kümmerte es ihn nicht, dass diese die Alleinernährer ihrer Familie waren.

Weiterlesen

Hilfe, meine vielen E-Mails erschlagen mich! Email Management leicht gemacht.

Email Management
Email Management ist leichter als du denkst.

Was im Job als vorbildlich gilt, hilft privat natürlich erst recht. Nicht jedes E-Mail ist so dringend, dass man alles andere stehen und liegen lassen muss. Es gibt Profis, die sich immer zu genau festgelegten Zeiten vornehmen, ihre E-Mail-Post zu bearbeiten. Und die können sich das auch leisten, weil sie ihren Posteingang perfekt organisiert haben. Denn in ganz dringenden Fällen, die keinen Aufschub dulden, wird man eh versuchen, dich telefonisch zu erreichen.

Ansonsten gilt eine alte Bauernweisheit: „Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.“ Je mehr Unnötiges und Sinnloses man selbst verschickt, desto doppelter und dreifacher zahlt es einem der eigene Posteingang später heim.

Weiterlesen

Clevere! Lese- und Lernstrategien: So speicherst du schnell mehr Wissen in kürzerer Zeit

Datenchaos
Gratis-Webinar: Schneller lesen und trotzdem mehr behalten!

Musst/Möchtest du viel lesen und hast zu wenig Zeit und bleibt am Schluss zu wenig in deinem Köpfchen hängen? Dann ist dieses Webinar ein echten Muss!

Darin zeigt dir Tom Freudenthal live, wie du mit wenigen Tipps und Tricks dein Lesetempo verdoppelst, deine Lesezeit verkürzen und trotzdem mehr der Informationen im Kopf behalten kannst! Cool, oder?

Weiterlesen

Hilfe, ich habe das totale Datenchaos auf meinem PC!

Datenchaos
Die Diagnose ist in fast allen Fällen eindeutig: Wenn du irgendwann bestimmte Dateien nicht mehr wiederfindest, handelt es sich um eine weitverbreite Krankheit, die aber nichts mit ansteckenden Viren zu tun hat. Sie nennt sich schlicht und ergreifend

„NARD“: Nullbock Auf Regelmäßiges Datenmanagement“.

Viele Menschen leiden darunter. Das sollte aber kein Vorwand sein, sondern eher Motivation, es nun endlich mal besser zu machen als die vielen anderen. Der Vorteil ist nämlich, dass diese „Krankheit“ heilbar ist. Und wenn du ein paar wenige Grundregeln beherrschst, bist du für alle Zeiten davon kuriert.

Weiterlesen

Die hohe Kunst der Kommunikation!

Kommunikation_02Kommunikation ist zumeist nur eine Kette von Missverständnissen – Volker Knehr

Kommunikation (ob nun verbal oder nonverbal) gehört definitiv zu meinen abolsuten Lieblingsthemen. Wenn ich mir mal wieder Gedanken über das gegenseitige Austauschen von Informationen mache, gebe ich mir hin und wieder den Spaß und google Kommunikation.

Das Ergebnis sind Abermillionen von Ergebnissen, die mein PC in wenigen Sekunden ausspuckt. Sie alle zu lesen ist eine Lebesaufgabe.

Man findet Texte über Menschen, über Tiere, über Gesten, sogar über Blumen. Man könnte denken, es ist unmöglich etwas zu finden, das nicht kommuniziert. Dabei ist Kommunikation ebenso vielschichtig wie einfach. Klar, man kann eine Wissenschaft daraus machen (die Kommunikationswissenschaft – nach 10 Semestern zum Master der Kommunikation oder so ähnlich) oder man sieht sie ohne viel Brimborium als das, was sie ist:

Die Grundlage jedes menschlichen Interagierens und der entscheidende Faktor für Erfolg oder Misserfolg.

Weiterlesen

Motivation – gesucht und gefunden!

Motivation-Selbstmotivation-1
Motivation oder Selbstmotivation ist kein Selbstläufer, aber wenn es erst mal läuft, dann läuft’s! – Volker Knehr

„Wenn das Wörtchen wenn nicht wär, wär mein Vater Millionär“ – und nicht nur der, sondern auch ich und du und mein Hund. Naja gut, der vielleicht nicht, aber alle anderen haben die Chance auf den ganz großen Erfolg. Was die meisten Menschen davon abhält? Klar, das Wörtchen Wenn. Wenn ich nur mehr Zeit hätte. Wenn ich nur besser wäre. Und vor allem wenn ich nur mehr Motivation hätte. Aha, da liegt also der Hund begraben.

Wir alle suchen Motivation. Motivation ist gemeint, wenn wir Sätze mit „Wäre“ oder „Wenn“ anfangen. Motivation ist Triebfeder des Erfolgs. Nicht Talent ist entscheidend, entscheidend ist Motivation, Disziplin und Durchhaltevermögen. Und weil ich gerade schon davon rede, und es sich so gut anbietet kann ich dir heute eigentlich ein bisschen Nachhilfe in der Kunst der Motivation geben.

Weiterlesen

Stress: Diese Tipps versprechen Besserung!

Stress„Stress ist, wenn man schreiend aufwacht und bemerkt, dass man noch gar nicht eingeschlafen war“ – Willy Meurer (Publizist)

Stress macht mich fertig. Es soll ja Menschen geben, die nur unter Stress ihre Höchstleitungen bringen können. Bei mir klappt bei mir überhaupt nicht -und bei den gestressten Stressarbeitern auf Dauer übrigens noch weniger (ich sage nur leise Burnout). Unter dem Einfluss von negativem Stress quittiert mein Körper den Dienst.

Er sagt, „so nicht mein Guter, so habe ich keine Lust.“ Zu viel Stress bedeutet für mich, nicht richtig zu funktionieren. Der Stress im Job, der Stress daheim, der Stress im Urlaub – Emotionaler Stress, Physischer Stress, überall wartet er auf mich und bringt mich immer mal wieder um den Verstand.

Stress macht auf Dauer krank.

Weiterlesen

Lampenfieber: Tipps zur praktischen Anwendung

LampenfieberLampenfieber, wer kennt es nicht?

Auf einmal sollst Du etwas vortragen: in der Schule, vor Kollegen, zum Geburtstag, auf einer Bühne, vor vielen Leuten und obwohl es Dir sonst leicht fällt, etwas zum Besten zu geben, ist er auf einmal da, der Kloß im Hals, der Druck in der Brust, das Herzklopfen, Schweißausbrüche, die Angst – das Lampenfieber macht sich unangenehm bemerkbar.

Obwohl, wenn man das Wort „Lampenfieber“ genauer unter die Lupe nimmt, es eigentlich gar nichts mit Angst zu tun hat. Denn bitte, was hat eine Lampe mit Fieber zu tun? Die Erklärung ist einfach, es kommt ursprünglich von den vielen Gaslampen, die früher eine Bühne erhellt und gleichzeitig erhitzt haben und so dem Schauspieler oder den Vortragenden den Schweiß auf die Stirn und Leib trieb. Doch diese Erklärung ist wohl kein Trost, wenn das Lampenfieber kommt und die Hände kalt und der Kopf heiß wird. Die Anspannung, die Angst es nicht richtig zu machen, zu versagen, hat Dich voll im Griff. Vielleicht bist gar nicht Du betroffen, vielleicht ist einer Deiner Lieben, Dein Kind betroffen.

Wie kannst Du Dir selbst oder aber den anderen bei Lampenfieber helfen?

Weiterlesen

Burnout-Prävention: So kannst du dem Burnout den Kampf ansagen!

Burnout
„Burnout beschreibt den Zustand des körperlichen und emotionalen Ausgebranntseins!“

So eine Definition von Burnout könnte wohl jeder machen. Burnout als „ausgebranntsein“. Burnout als absoluter Tiefpunkt. Burnout als Volkskrankheit Nummer 1 – all das sagen uns Medien und Experten Tag für Tag. Wir wissen das. Aber wissen wir auch, wann wir selbst vom Burnout betroffen sind und wissen wir, wie wir uns vor dem Ausbrennen schützen können?

Oft verstecken wir uns bei solchen unangenehmen Themen hinter dem Schleier der „ICH-NICHT-PHRASEN“.

„Ich leide nicht an Burnout, ich habe keine Probleme, ich bin stark genug.“

Ja, wir lügen uns gerne mal in die Tasche, nicht nur wenn es ums Glücklichsein geht, sondern auch beim Thema Burnout. Ich habe in meinen Seminaren viele Menschen getroffen, die zwar eine tolle Definition von Burnout geben konnten, aber nicht den geringsten Schimmer davon hatten, …

Weiterlesen