8. Juli 2011 vk.admin

Quantenheilung? 2-Punkt-Methode? Matrix Energetics? Was soll denn das sein?

Quantenheilung baut auf die moderne Quantenphysik auf und hat somit naturwissenschaftlichen Hintergrund. Ich werde darauf gleich noch etwas näher eingehen, doch vorher soll die Frage geklärt werden, welchen Ursprung denn nun Quantenheilung oder auch Matrix Energetics hat.

Was kaum einer weiß:
Quantenheilung wird seit Jahrtausenden angewendet. Nachweislich praktizieren die Kahunas – die alten Schamanen Hawaiis – diese Technik seit über Hunderten von Jahren. Bekannt geworden ist diese Methode unter dem Begriff „KAHI – die magische Berührung“ vom Bestsellerautor und Stadt-Schamanen „Serge Kahili King“. Für ihn zählt KAHI zu den kraftvollsten und wichtigsten Anwendungen, die er kennt.

Dr. Frank Kinslow und Dr. Richard Bartlett haben die Quantenheilung, die vielerorts auch als 2-Punkt-Methode bezeichnet wird, wiederentdecken dürfen. Nach eigenen Aussagen wollen sie die Methoden unabhängig und ohne Kenntnis voneinander entwickelt und entdeckt haben.

Dr. Frank Kinslow nannte seine Methode „Quantenheilung“ oder auch „QE Quantum Entrainment“, während Richard Bartlett das ganze unter dem Begriff „Matrix Energetics“ bekannt machte. Auch die Methode „Reconnection“ von Dr. Eric Pearl unterscheidet sich essenziell nicht wirklich von diesen anderen beiden Methoden, nur das hier mit Heilenergien gearbeitet wird, wo der große Meister erst den Schülern die heilenden Hände aktiviert. Natürlich sehen das die Herren selbst etwas anders, was ja auch absolut in Ordnung ist.

Auch wenn alle drei Methoden denselben Ursprung haben, so erlebt man sie doch sehr unterschiedlich. Ich selbst habe sowohl bei Dr. Frank Kinslow, Dr. Eric Pearl als auch bei Dr. Richard Bartlett diese Methoden erlernt um dann festzustellen, dass sie unterschiedlicher nicht sein können. Auch wenn die Essenz dieselbe bleibt, spielt doch der Lehrer eine nicht unwesentliche Rolle.

Ebenso stellte ich fest, dass ich selbst diese Methode(n) bereits seit über 13 Jahren im IKS Mastertraining 3 unterrichte, ohne davon Kenntnis gehabt zu haben (mir hatte nur eine kleine Zutat gefehlt).

Heute gibt es unzählige weitere Ableger dieser Methoden. Ob nun „Matrix Inform“ vom Heede Institut, oder anderen wie Matrix Transformation, QCT Quantum Consciousness Transformation oder eben auch meine Form der Anwendung „QC Quantum Clearing!“

Ich bin mir sicher, dass jede angebotene Form von Quantenheilung – die ja mittlerweile an jeder Hausecke angeboten wird – anders ist als alle anderen. Denn auch hier hängt die Anwendung sehr stark von der Person ab, die Quantenheilung oder auch Matrix Energetics (2-Punkt-Methode) unterrichtet.

Wenn du etwas mehr über unser „QC Quantum Clearing – Seminare“ erfahren möchtest, dann bist du herzlich eingeladen, uns auf unserer QC-Homepage zu besuchen.

 

Wie funktioniert diese Quantenheilung oder 2-Punkt-Methode denn nun genau, und was kann man damit erreichen?

Quantenheilung – richtig unterrichtet – beginnt damit, sich mit dem Klienten zu verbinden. Dazu kann der Klient sowohl am Körper als auch im Energiefeld berührt werden. Diese Punkte werden dann zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten gehalten (weil dieser Zustand so wunderbar entspannend ist, steht einer Verlängerung natürlich nichts im Wege). Ziel hierbei ist es, eine klare Absicht zu haben, die dann direkt in eine Form der Gedanken-Stille übergeht. Der sogenannte Anwender fungiert hier als stiller Beobachter, der selbst vollkommen frei von Wertung, Urteil oder Wollen ist. Gelingt es dem Anwender nicht, dieser Zustand zu erreichen, funktioniert Quantenheilung nicht.

Dieser Beobachter-Zustand (Quantenbewusstsein) ist exakt derselbe, den Eckardt Tolle in seinen Vorträgen und Büchern als die „Kraft der Gegenwart“ oder auch „No Mind“ bezeichnet. Einen Zustand jenseits des Denkens, vollkommen verwurzelt im Hier und Jetzt!

Durch die Anwendung von Quantenheilung im Quantenbewusstsein ordnet sich das komplette System neu, sowohl mental, emotional aus auch physisch. Die ursprüngliche Ordnung des körpereigenen Systems wird wieder hergestellt. Im Gegensatz zu den vielen unterschiedlichen Formen der Quantenheilung, die sich so am Markt tummeln, arbeitet QC Quantum Clearing doch etwas anders.

[blockquote]Ich bin der Ansicht, dass sich das System des Klienten meist erst dann vollständig neu ordnen kann, wenn auch eine entsprechende Erkenntnis vorliegt, weshalb der aktuelle Problem-Zustand eingetreten ist. Daher ist die bewusste Erkenntnis über die tatsächliche Ursache des Konflikts oder Problems oft entscheidend für den dauerhaften Erfolg. Diese Erkenntnis erreicht den Klienten oft schon während der Anwendung, meist aber eher im Laufe der nächsten Tagen und Wochen. Liegt keine Erkenntnis vor, so tritt nach einer ersten Verbesserung nicht selten wieder der alte Zustand ein (was ja nicht immer so erwähnt wird). [/blockquote]


Und was hat „Quantenphysik“ mit alledem zu tun?

Die Quantenphysik lehrt uns, dass jeder Mensch eine Art Beobachter ist, der jeden Gegenstand und jedes Ding das er beobachtet, auch beeinflusst. Du kannst also nichts beobachten, ohne zu beeinflussen.

Sicher weißt du auch, dass jede Form von Materie aus Molekülen besteht, diese aus Atomen und diese wiederum aus einem Atomkern (Protonen, Neutronen) und Elektronen die um den Kern herumschwirren. Die Quantenphysik hat festgestellt, dass ein Atom zu 99,999999999% aus Leere besteht und dass Elektronen keinesfalls so fest sind, wie ursprünglich angenommen. Tatsächlich existieren die Elektornen auf subatomarer Ebene lediglich in Wahrscheinlichkeitsräumen.

Das heißt: „Ein Elektron kann sowohl als Welle als auch als Teilchen in Erscheinung treten. In welcher Form es auftritt, hängt vom Beobachter ab!“ Wir alle befinden uns somit in einem permanenten Schöpfungsakt, denn wir beobachten und beeinflussen damit ja ständig. Die Kahunas nannten diese Erkenntnis, lange bevor es einen „Einstein“ gab – IKE, was bedeutet: „Die Welt ist, wofür du sie hältst!“ Heute sagen wir: „Du bist der Erschaffer deiner erlebten Realität!“

Vor den Quantenphysik glaubte man, da draußen würde es eine Welt geben, die getrennt von uns existiert, so als würden wir hinter einer Panzerglasscheibe sitzen ohne die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen. Erst als der Physiker John Wheeler in den 90er Jahren entdeckte, dass wir als Beobachter gleichzeitig Mitschöpfer sind und dass unser Bewusstsein ein ständiger Schöpfungsakt darstellt, änderte sich Grundverständnis für uns als Beobachter. Wheeler meinte, dass es sinnvoller wäre, das Wort „Beobachter“ zu streichen und durch „Teilnehmer“ zu ersetzen. Tatsächlich nehmen wir alle aktiv an der Erschaffung unserer Umstände teil.

In diesem Video wird wie ich finde die Quantenphysik einigermaßen verständlich erklärt:

 


Niemand bringt es besser auf den Punkt, als Vera F. Birkenbihl. Hier ein kleiner Auszug aus Ihrem Vortrag in einer Uni. Es lohnt sich in jedem Fall, diese DVD zu kaufen:

 


DVD: »Hier kannst du dir die DVD direkt bestellen


Hat Quantenheilung etwas mit heilenden Händen, Heilung, Geistheilung oder Lichtarbeit zu tun?

Das Wort „Medikament“ setzt sich aus zwei lateinischen Wörtern zusammen, nämlich „medica“ was Heilung bedeutet, und „mens“ was Geist oder Sinn bedeutet. Übersetzt heißt Medikament somit „Heilung durch den Geist!“. Schade, dass unsere Pharmaindustrie und die meisten Ärzte davon so gar nichts mehr wissen wollen.

Tatsächlich sind wir als Beobachter geistige Wesen, daran dürfte wohl kaum zu rütteln sein. Und wenn wir als Beobachter das, was wir beobachten beeinflussen und somit erschaffen, dann können wir durch die Kraft unserer Geistes Probleme verursachen, aber eben auch Heilen. Macht doch Sinn, oder?

Die Quantenphysik beweist, dass es jenseits unseres Verstandes keine feste Materie im klassischen Sinn gibt, sondern alles nur aus Schwingung und Information besteht. Daher hat Quantenheilung auch nichts mit heilenden Händen zu tun (auch wenn sich manche Menschen diese Federn gerne an den Hut stecken), und auch nicht wirklich etwas mit Energie- oder Lichtarbeit. Vielmehr wird durch eine neue Art des Beobachtens und somit durch Bewusstsein eine Veränderung bewirkt.

Ich möchte an der Stelle nochmals erwähnen, was Vera F. Birkenbihl, als auch der Physiker und Nobelpreisträger Richard Feynman (1918-1988) sagte: „Es gibt niemanden, der die Quantenmechanik wirklich versteht. Wer das behauptet, hat sie nicht verstanden!“

Daher mein ganz persönlicher Tipp:
„Besuche einmal ein Seminar oder Coaching. Quantenheilung zu verstehen, ist nahezu unmöglich. Quantenheilung (2 Punkt Methode) zu erfahren und zu erleben, etwas ganz Besonderes!“ Ich selbst habe Quantenheilung als eine der kraftvollsten Methoden in Sachen „Selbstheilung“ erfahren. Wenn du also Lust hast, bitte schön:

 

Video: Anleitung zur Quantenheilung:

Möchtest du eine Anleitung für Quantenheilung? Dann nehme ich dich für einige Minuten mit in unser Live-Seminar (Gratis versteht sich).

» Hier geht`s lang …

Wenn dir das Video gefällt, das ist ein Klick auf den „Gefällt mir“ Button selbstverständlich. Über einen Kommentar würden wir uns ebenso freuen!


★ Wir freuen uns, wenn du auch diesen Betrag bewertest & kommentierst. ★

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

 


Tagged: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.