10. Oktober 2013 vk.admin

Selbstwertgefühl steigern? Dieser Trick macht dich stark wie ein Tiger!

Selbstwertgefühl
Selbstwertgefühl – Immer wenn ich in unseren Seminaren zu Beginn die Frage stelle, was denn so fehlst und wo es hapert bekomme ich von mindestens 25% genau diese Antwort – natürlich in Variationen. Den einen mangelt es an Selbstwertgefühl, die anderen vermissen Selbstvertrauen und der Rest ist auf der Suche nach Selbstbewusstsein.

Mich erstaunt das tatsächlich immer wieder, denn zu mir kommen keine 14 Jährigen, die gerade inmitten der Pubertät und einer schlimmen Akne stecken und deshalb Probleme haben die angebetete Herzensdame anzusprechen. Nein, vor mir sitzen dann erwachsene Männer und Frauen – Ärzte, Manager, Busfahrer, Sekretärinnen, Versicherungsvertreter.

Alles Menschen, die eigentlich schon lange genug auf dieser Welt weilen, um sich ein starkes und festes Selbstwertgefühl aufgebaut zu haben – eigentlich. Denn mal ehrlich und Hand aufs Herz, nur die größten Ego-Schweine und Selbstdarsteller können in unserer heutigen Gesellschaft noch voller Überzeugung brüllen: ICH BIN DER GRÖßTE!. Alle anderen sind vielleicht ganz zufrieden mit sich, aber ein gesundes Selbstwertgefühl heißt für mich aber leider nicht nur so nebenbei zu sagen: „Joa, ich bin ganz okay.“ Ein Mensch mit einem gesunden Selbstwertgefühl sagt Dinge wie: „Ich liebe mein Leben und bin total zufrieden mit mir und allem was dazu gehört“ – und das ganz ohne Selbstverliebtheit. Ich weiß, bis zu diesem Schritt ist es ein weiter und schwerer Weg aber weil meines Erachtens hinter dem Selbstvertrauen und unserem Selbstwert so eine gigantische Waffe zum glücklich sein steckt, beschäftigen wir uns heute mit einem tollen Trick, mit dem man es schafft endlich mit sich und seinem Leben ins Reine zu kommen.

[divider_thin]

Selbstwertgefühl – Warum bist so klein?

„Ich kann doch nichts!“

Man sollte nicht glauben wie oft dieser Satz fällt, wenn ich frage welche herausragenden Stärken man denn hat!

„Nichts…“

Völliger Quatsch! Jeder hat seine ganz persönlichen Stärken und wer etwas anderes sagt, ist nur zu faul genau hinzusehen. Ich frage dann immer warum die Menschen diesen Schwachsinn glauben. Und was glaubst du kommt dann als Antwort zurück? Keine Ahnung? Genau! Keine Ahnung! Menschen verbringen so viel Zeit damit einfach nur stumpf in den Tag zu leben, dass sie vollkommen blind für alles wichtige werden. Deswegen kennt auch niemand den Grund warum so viele Menschen so ein geringes Selbstwertgefühl haben! Dabei ist es so einfach:

Wir haben kein Selbstwertgefühl, weil andere uns das Gefühl geben nichts wert zu sein und das dann eben geglaubt wird. Ganz nach dem Motto wird schon stimmen!

Nur weil andere uns nicht loben, tun wir das deshalb auch selber nicht. Und das manifestiert sich!  Stelle dir einen 40-jähriger Mann vor. Wie oft im Jahr wird der wohl noch gelobt? Einmal? Zweimal? Es ist doch so, dass wir Menschen ungefähr in dem Moment nicht mehr gelobt werden, in dem wir das erste Mal allein auf dem Klo waren. In der Schule werden nicht unsere guten Gedanken ausgiebig mit dem Rotstift angestrichen, sondern die Fehler – in der Arbeit ist das meist genau so. Überall gilt der Spruch: „Nichts gesagt ist Lob genug!“ Und was resultiert aus dieser Lob-Armut? Genau, wir denken wir sind ein Nichts und machen nur Mist. Es gibt nur eine einzige Lösung: Sich selbst aus dem Loch des geringen Selbstwertgefühls herauszuholen. Denn der größte Fehler, den man im Leben machen kann, ist sich ausschließlich auf die Kraft und die Hilfe anderer zu verlassen. Du kennst ja den Spruch mit dem verlassen und verlassen werden, oder? Deswegen bezieht sich unser heutiger Selbstwertgefühl-Tipp auch ausschließlich auf deinen Einflussbereich!

Wenn du deinen Selbstwert steigern willst, warum tust du es dann nicht selbst? Dein Selbstwergefühl steigert sich nicht, wenn du nichts unternimmst!

[divider_thin]

Selbstwertgefühl stärken – welche Möglichkeiten gibt es?

Ja, es gibt einige Möglichkeiten sein Selbstwertgefühl oder Selbstbewusstsein zu steigern und sich wieder stark und unbezwingbar zu fühlen. Du kannst zum Beispiel …

  • … dir immer wieder bewusst machen, dass du, dein Partner, dein Chef, die ganze Welt nicht perfekt ist und dass jeder Mensch Fehler und Schwächen hat.
  • … damit aufhören dich selbst andauernd mit anderen zu vergleichen.
  • … deine Stärken, Vorzüge und deine einmalige Gabe erkennen, würdigen und immer wieder ins Gedächtnis rufen!
  • … damit  aufhören, unhöflich und respektlos mit dir selbst zu reden.

Manchmal reichen diese Tipps schon aus um sich wieder auf die richtige Bahn zu befördern und sein Selbstwertgefühl zu stärken. Vor allem denen Menschen, die einfach nur ein falsches und negatives Selbstbild haben, helfen diese Tipps dabei den Fokus wieder ins rechte Licht zu rücken.

Aber oft treffe ich auf Menschen, denen es nicht hilft einfach nur zu sagen: „Es ist nicht alles schlecht!“ Menschen, denen fast keine positiven Dinge an sich einfallen und die auf so gut wie nichts stolz sind. Für all diejenigen ist der heutige Selbstwert-Trick!

[divider_thin]

Der Selbstwertgefühl-Trick – So funktioniert’s!

Versprochen, dein heutiger Selbstwert-Trick ist ganz einfach!

  1. Überlege dir jetzt was du an diesem heutigen Tag ganz konkret tun kannst, um stolz auf dich  zu sein!
  2. Du hast etwas gefunden? Dann mach es!
  3. Du hast es geschafft? Dann lobe dich dafür und sage zu dir: “Toll gemacht, du kannst stolz sein!”.

Dieses stolz sein ist für mich der magische Schlüssel für ein gesundes Selbstwertgefühl. In dem Moment, in dem wir wirklich stolz auf uns selbst sind und etwas erreicht haben, fühlen wir uns so gut und gestärkt, dass auch andere Aufgaben viel leichter von der Hand gehen und der Haupt für den Rest des Tages erhoben bleibt.

Natürlich sollst du dir für den Anfang keine Mammut-Aufgaben stellen. Das steigert dein Selbstwertgefühl nur sehr langsam. Beginne mit etwas einfachem, mit einer kleinen Aufgabe. Räume auf, bringe den Müll raus, mache einen Abendspaziergang, führe ein wichtiges Telefonat. Nochmal: Fange langsam an und steigere dich danach kontinuierlich.

Ich persönlich stelle mir übrigens jeden morgen die selbst Frage:

“Was kann ich heute machen um stolz auf mich zu sein?

Und dann denke ich einige Minuten nach und wenn es geht fange ich sofort mit der Ausführung an und steigere so schon zu beginn des Tages mein Selbstwertgefühl.

Wenn ich meinen Stolz-Aufgabe nicht direkt angehen kann schreibe ich sie mir auf. Ich habe dazu sogar einen eigenen Notizblock! So bekommt mein Vorhaben noch mal einen ganz anderen Zug und ich vergesse nichts – was in meinem  Alter doch hin und wieder vorkommen kann!

Übrigens geht es mir hierbei nicht um so etwas wie ein Erfolgstagebuch. Klar, ist es auch super sich am Ende des Tages in Schriftform selbst auf die Schulter zu klopfen. Viel wichtiger ist mir hierbei aber, dass du deine kleinen Erfolge ganz bewusst planst, in die Tat umsetzt und dich danach selbst lobst.  So steigerst du dein Selbstwertgefühl unmittelbar. Auch geht es hier nicht um eine To-Do Liste! Die ist zwar auch super toll, aber es geht eben nicht darum, was du heute unbedingt noch erledigen musst. Es geht darum, was du tun willst. Klar, das erreichen eines Ziels macht dich stolz, egal ob du es musst oder willst – aber beim täglichen Selbstwert-Trick geht es eben nur um die Dinge, die du an diesem Tag wirklich willst, die dich glücklich machen und dir das Gefühl geben stark zu sein!

ABER:

Der Selbstwertgefühl-Trick hat aber auch ein paar Tücken!

  • Nehme dir nie zu viel vor. Also keine zu großen Aufgaben und nicht zu viele Aufgaben! Suche nach den Aufgaben, die du wirklich erfüllen kannst und dich nicht überfordern.Du kannst dein Selbstwertgefühl nur kontinuierlich steigern!
  • Sei bei deiner Aufgabenstellung sehr konkret! Es bringt nichts zu sagen: „Heute bin ich sportlich!“ Das kann ja alles möglich sein. Sag dir: „Heute jogge ich endlich mal wieder für mindestens 30 Minuten!“ Der Erfolg muss immer messbar sein!
  • Sei wirklich stolz auf dich und hake Erfolge nicht einfach ungesehen ab! Huldige jeden Erfolg, egal wie klein er auch ist! Du weißt doch, außer dir lobt dich keiner, also mach es selbst und ausgiebig! Tu dir diesen Gefallen!

Wenn du all diese Tipps befolgst und dein Aufgabenpensum kontinuierlich steigerst und immer größerer Problem angehst, wächst nicht nur dein Selbstwertgefühl und dein Selbstvertrauen, du wirst auch automatisch Erfolg haben!

Und jetzt frage dich:
Was kann dich heute noch stolz machen? Und dann: TU ES – deinem Selbstwertgefühl zuliebe!

 

 

Tagged: , , , ,

Kommentare (5)

  1. Tim

    Hey ho,

    Super Trick für mehr Selbstwertgefühl. Der Schreibstil spricht mich auch sehr an!

    Eines möchte ich dazu noch anmerken. Der Trick könnte dazu verführen zu glauben, dass man sich nur selbst mögen oder Lob zugestehen darf, wenn dafür vorher etwas geleistet wurde. Ich bin zwar davon überzeugt, dass wir uns ausgiebig loben und für das, was wir schaffen auch den nötigen Respekt zollen sollten, aber Selbstwertgefühl generell großartig an Bedingungen zu knüpfen halte ich für schwierig.

    Liebe Grüße

    Tim 🙂

    • Birgit

      Ja ganz genau. Der gleichen Meinung bin ich auch. Den eigenen Selbstwert an Leistung zu knüpfen finde ich auch nicht richtig. Das ist eher narzistisch. Und dass jemand JEDEN Tag von sich behauptet daß er total glücklich und zufrieden mit seinem Leben ist und alles SUPER ist, ist doch auch nicht realistisch. Es ist auch Teil eines starken Selbstwertes, das man auch mal schwach ist und sich gehen läßt, auch mal weint und die mit der Welt hadert und sich das auch erlaubt! Wenn man sagt, im Großen und Ganzen bin ich ganz zufrieden mit mir. Dieses übertriebene sich ständig toll finden ist doch eigentlich nicht erstrebenswert… wir sind alle nur Menschen mit Schwächen und Fehlern und diese machen uns auch oft liebenswert.

  2. Sina

    Wenn mir dein Tipp nicht weiter hilft, weil mir nicht mal was einfällt was mich stolz machen könnte, was mach ich dann? Ich hab 2 abgeschlossene Ausbildungen, ein Kind, war verheiratet… Eigentlich gibt es so manches auf was ich stolz sein kann. Aber ich bin es nicht. Finde in beiden Berufen keine Arbeit mehr. Ich bin keine gute Mutter und die Ehe ist daran gescheitert, das mein Mann getrunken hat (aber wenigstens schon vor der Beziehung mit mir). Was macht man, wenn man keine Sonne mehr sieht? Kein Licht am Ende des Tunnels? Wenn man sich so nutzlos fühlt das man eigentlich nicht weiß warum man kostbare Atemluft verschwendet? Ich denke so oft das selbst mein Kind ohne mich besser dran wäre.

    • Volker Knehr

      Wenn dir diese Tipps nicht helfen, dann solltest du vielleicht mal einen Coach aufsuchen oder über ein Seminar nachdenken. Selbstmitleid ist garantiert der falsche Weg. Achte nur mal darauf, was du schreibst. Wenn du keine gute Mutter bist, dann tue alles um eine gute Mutter zu werden. Wenn du dich nutzlos fühlst, da helfe anderen und biete einen Nutzen. Wenn du keinen Beruf hast der dir Freude macht, dann mach dich auf den Weg etwas zu finden, das dir Freude macht. Wenn du nichts hast worauf du stolz bist, dann suche dir eine Herausforderung die du meistern kannst und die dich mit Stolz erfüllt. Passivität ist keine gute Idee. Werde aktiv und erschaffe dir das Leben, das du willst. Von alleine passiert das nicht.
      Viel Erfolg dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.